Login für Mitglieder
deutsch / français

Vision

Der MBSR-Verband Schweiz wirkt als Berufsverband für professionell praktizierende Lehrerinnen und Lehrer für MBSR und daraus abgeleitete Verfahren wie MBCT etc. Er sorgt für eine hohe Aus- und Weiterbildungsbildungs-Qualität und einem hohen ethischen Standard verpflichtete Mitglieder.

Der Verband vermittelt hoch qualifizierte Achtsamkeits-Lehrende für verschiedene Lebens- und Gesellschaftsbereiche.

 

Der MBSR-Verband Schweiz wirkt als Berufsverband für professionell praktizierende Lehrerinnen und Lehrer für MBSR und daraus abgeleitete Verfahren wie MBCT. Er schafft einen äusseren und inneren Rahmen für Personen, die MBSR auf der Grundlage von Jon Kabat-Zinns Arbeiten unterrichten bzw. deren Inhalte vertreten und verbreiten.
In diesem Sinne versteht sich der MBSR-Verband als Informations- und Koordinationsforum für Praxis, Fort- und Weiterbildung, Veröffentlichungen, Qualitätssicherung sowie für die fachliche, berufspolitische und öffentliche Diskussion von MBSR.

Der MBSR-Verband hat sich im 11. Januar 2009 als Verein gemäss Art 60 ff. ZGB mit Sitz in Luzern konstituiert. Er ist aus dem MBSR-Netzwerk hervorgegangen.

Die Mitglieder sind sich einig, dass MBSR-Lehrende das originale MBSR-Konzept gründlich zu studieren haben, bevor sie ihren individuellen Lehrplan aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen mit Schwerpunkten eigener Wahl gestalten.

MBSR-Lehrerin oder MBSR-Lehrer kann nach dem Verständnis des Verbandes nur eine Person sein, deren Unterricht von MBSR deutlich das Gerüst und den Inhalt des 8-Wochen-Kurses von Jon Kabat-Zinn aufweist.

Die Mitglieder des Verbandes sind aufgeschlossen gegenüber Weiterentwicklungen des MBSR-Konzeptes.

Der Unterricht von MBSR schliesst psychotherapeutische und medizinische Interventionen sowie religiöse Unterweisungen aus. Nach dem Verständnis der Gruppenmitglieder kann MBSR auch nicht unter dem Aspekt eines reinen Entspannungstrainings angeboten werden.

Die Mitglieder der Gruppe fühlen sich der Achtsamkeit als grundlegendem Wert besonders verpflichtet und fühlen sich auch in ihrem Verhalten dazu aufgerufen, die Übung der Achtsamkeit zu einem festen Bestandteil ihres eigenen Lebens zu machen.